B3: Wohnungsbrand in Kirchberg / Wild

Veröffentlicht in Einsätze

Am Montagabend des 10.Dezember, um 20:35 Uhr, bemerkte ein LKW-Fahrer der Straßenmeisterei Waidhofen/ Thaya und ein Fußgänger, der auch Mitglied der FF Kirchberg/ Wild ist, einen Brand am Gehsteig vor einem Betriebsgebäude in Kirchberg an der Wild.
einsatzb3 kirchberg2018 02

Noch während des absetzen des Notrufes, konnte der Feuerwehrmann feststellen das es sich hierbei um einen Zimmerbrand in einem Büro des Betriebsgebäudes handelte, und es konnten sofort weitere Feuerwehren mitalarmiert werden.

Durch das rasche handeln des Ersthelfers, der mit Feuerlöschern den Brand von außen eindämmte, konnte die Ortsfeuerwehr bei deren eintreffen, den Außenangriff des Ersthelfers fortsetzen was zu einem raschen Erfolg führte. Doch aufgrund der massiven Rauchentwicklung, entsendete der Einsatzleiter Atemschutztrupps, der Feuerwehren Breitenfeld und Göpfritz Wild, um den Brand von innen zu löschen.

Nach kürzester Zeit befanden sich in Kirchberg an der Wild, alle 8 Freiwillige Feuerwehren der Marktgemeinde Göpfritz Wild, mit 88 Mann und 13 Fahrzeugen, sowie 1 Rettungstransportwagen mit 2 Sanitätern vom roten Kreuz und 2 Exekutivbeamte im Einsatz.

Auch der Einsatz des Druckbelüftungsgeräts der Feuerwehr Göpfritz Wild war notwendig, um den dichten Brandrauch aus dem Gebäude zu bekommen.

So konnten angrenzende Gebäude von einem übergriff der Flammen bewahrt werden, und ein Großteil der Florianijünger konnte wieder in deren Feuerwehrhäuser einrücken.

Noch in den Nachtstunden wurde mit der Beweissicherung und Brandermittlung begonnen, wobei die Ortsfeuerwehr Brandsicherheitswache hielt. Diese konnte erst nach 23:30 Uhr wieder die Einsatzbereitschaft herstellen.   

Text: Martin Mölzer, FF Kirchberg / Wild

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärungen Akzeptieren