AFKDO: Ausbildung über die Einsatzgrenzen! - Basisausbildung Feuerwehr

Veröffentlicht in Berichte AFKDO


Die Feuerwehrübergreifende Basisausbildung war das Ziel für 30 neue
Mitglieder verschiedenster Feuerwehren des Bezirk Zwettl. Mit den neuen
Vorgaben des NÖ Landesfeuerwehrverband zur Ausbildung der neuen
Kameradinnen und Kameraden in der Feuerwehr wurde der dritte Kurs dieser
Art bei der FF Schwarzenau abgehalten.


Um diese neue Basisausbildung auf ein ordentliches Fundament zu stellen,
beschlossen die vier Abschnitte des Bezirks und das
Bezirksfeuerwehrkommando einen gemeinsamen Ausbilderpool
zusammenzustellen. Der Pool der derzeit 56 Ausbilder beinhaltet, bringt je
nach Möglichkeiten und Ressourcen in Bad Traunstein oder in Schwarzenau,
den Teilnehmern die verschiedenen Ausbildungsziele der Basisausbildung
näher.
Die verschiedenen Ausbildungsziele die die neuen Mitglieder in der Feuerwehr
erlernen müssen bevor er aktiv in den Einsatz gehen können, umfassen
einerseits die Ausbildung in der eigenen Feuerwehr, wie auch die
feuerwehrübergreifende Basisausbildung. Besonders Augenmerk wird dabei
auf die Ausbildung in einer technischen Gruppe, sowie die Aufgaben in einer
Löschgruppe gelegt.
Abgerundet werden die zwei Tage mit der Ausbildung in der ersten und
erweiterten Löschhilfe, theoretische Vorträge über die Gefahren im Einsatz,
wie auch das Verhalten in der Gruppe.
Unmittelbar im Anschluss findet das Modul Abschlusstruppmann statt, wo das
Erlernte überprüft wird. Hier führen die Lehrbeauftragten der NÖ
Landesfeuerwehrschule die Prüfung durch, die durch einen Theorieteil mit 20
Fragen und einen praktischen Teil abgeschlossen wird.
Die Basisausbildung für das Jahr 2018 ist somit im Bezirk Zwettl abgeschlossen,
insgesamt wurden 121 neue Kameradinnen und Kameraden ausgebildet.

Bericht: Manfred Dorfbauer

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärungen Akzeptieren