Verherrende Unwetter im Feuerwehrabschnitt Allentsteig

Veröffentlicht in Berichte AFKDO

Am 24.06.2021 kam es im Feuerwehrabschnitt Allentsteig rund um die Stadtgemeinde Allentsteig zu einem folgenschweren Unwetter mit Hagel. Die Einsatzarbeiten sind immer noch im Gange – Derzeit ist der Katastrophenhilfsdienst aus Gr. Gerungs und Zwettl im Einsatz um dutzende Dächer provisorisch abzuplanen.  Alleine im Einsatzgebiet der FF Allentsteig wurden bereits 417 Einsatzobjekte gelistet, welche nun nach und nach abgearbeitet werden.
20210625 135148 20210626 191224 1 5


Updates aus Einsatzbereich Allentsteig

Vorläufige Gesamtstatistik (Stand 27.06 - 09:00 Uhr)

Einsatzkräfte: 826
Einsatzfahrzeuge: 164
Feuerwehren: 102
KHD-Züge: 5
10846 Einsatzstunden der Freiwilligen Feuerwehren!
Straßenmeisterei: 4 + 2 LKW mit Kran
Bundesheer: 46 + Manitu und 2 LKW mit Kran
Rotes Kreuz
Polizei

Einsätze
352 Einsätze im Stadtgebiet Allentsteig
65 Einsätze in den Ortschaften (Bernschlag, Reinsbach, Thaua, Zwinzen)


28.06.2021 - 20:00 Uhr

Derzeit sind die FF Allentsteig, FF Scheideldorf sowie die FF Zwettl Stadt im Einsatz. Rund 15 Objekte sind von den Bewohnern aus Allentsteig noch nachgemeldet worden. Auch bei diesen Wohngebäuden ist es dringend erforderlich einen Wassereintritt durch Regenfälle bestmöglich zu verhindern. Ein Ende der arbeiten ist derzeit nicht absehbar. Die FF Allentsteig rechnet damit auch morgen noch nacharbeiten durchführen zu müssen.

27.06.2021 – 13:00 Uhr
Derzeit laufen die Arbeiten an den Dächern noch, heute sind die Feuerwehren aus dem Feuerwehrabschnitt Zwettl sowie Sonderfahrzeuge aus Grafenschlag, Gmünd, Ottenschlag, Brand im Einsatz. Nach derzeitiger Einschätzung können heute im laufe des Nachmittags alle gemeldeten Einsatzobjekte abgearbeitet werden. Die örtliche Feuerwehr Allentsteig, welche bereits den 4 Tag in Folge im Einsatz ist, wird die nächsten Tage noch Aufräumarbeiten durchführen. Der ORF Niederösterreich war heute ebenfalls vor Ort und hat Bildaufnahmen vom Einsatzgeschehen gemacht. Ein Beitrag dazu wird heute um 19:00 Uhr in „Niederösterreich Heute“ zu sehen sein.

20210627 094034 20210627 102743 20210627 104149 20210627 113303 20210627 114351 20210627 123715



26.06.2021 - 17:00 Uhr

Mittlerweile konnten im Stadtgebiet Allentsteig 304 Einsätze abgearbeitet werden. In den Ortschaften Bernschlag, Reinsbach, Thaua und Zwinzen wurden zusätzlich 60 Einsätze bewältigt.
Am heutigen Tag waren mit Unterstützung der Kräfte des Katastrophenhilfsdienstes 270 Einsatzkräfte mit 59 Fahrzeugen im Raum Allentsteig im Einsatz, um den Schaden des Hagelunwetters einzudämmen.

Auch am morgigen Sonntag werden wieder zahlreiche Feuerwehrmitglieder im Einsatz sein. Die Vorbereitungen für den Einsatz mit Unterstützung zahlreicher Sonderdienstgeräte wie Hubsteiger und Teleskopmasten und Hebebühnen sind am Laufen. Am Sonntag wird der Unterabschnitt Zwettl die notwendigen Feuerwehrkräfte stellen.

26.06.2021 - 14:00 Uhr
Ein Lagebild vor Ort machten sich heute Vertreter von Feuerwehr, Politik und Bundesheer.
Neben dem Landesfeuerwehrkommandant, Dietmar Fahrafellner waren auch Bundesministerin für Landesverteidigung Mag. Klaudia Tanner und Landesrat DI Ludwig Schlerzitzko anwesend. Seitens des Österreichischen Bundesheeres waren Brigadier Martin Jawurek Militärkommandant Niederösterreich, Tüpplkommandant Oberst Herbert Gaugusch sowie Oberst Julius Schlapschy vor Ort um eine Lagebesichtigung durchzuführen. Ebenfalls vor Ort waren der Bezirkshauptmann, Dr. Michael Widermann und Bürgermeister der Stadtgemeinde Allentsteig, Jürgen Koppensteiner. Einsatzleiter und Kommandant der FF Allentsteig, Franz Loidolt berichtete über die Einsätze und Herausforderungen in Allentsteig.

1 1 1 2 1 4 1 5 1 6 1 7

26.06.2021 - 07:45 Uhr
Viele arbeiten erwarten die Einsatzkräfte vom KHD Zug Ottenschlag + 2 KHD Züge aus Waidhofen/Thaya heute noch. – es sind voraussichtlich um die 150 Einsatzobjekte zu bearbeiten. Unterstützt werden die KHD Kräfte durch weitere Feuerwehren aus der Umgebung, sowie durch das Österreichische Bundesheer.

Die Arbeiten werden heute den ganzen Tag über andauern!

25.06.2021 - 22:00 Uhr
Derzeit sind knapp 300 Einsatzobjekte bei Bezirksführungstab im Feuerwehr Allentsteig eingegangen. Am Nachmittag des 25.06.2021 kam es auch zu einer Tierrettung. Ein Storch wurde offensichtlich durch ein Hagelkorn verletzt. Nach Bergung durch die Feuerwehr, konnte dieser von  der Tierrettung weiter versorgt werden.
Derzeit sind ca 50% der Einatzobjekte abgearbeitet.

25.06.2021 – 06:00 Uhr
Bereits ab 06:00 Uhr morgens wurden die Arbeiten vom Vortag weitergeführt. Dazu wurde der gesamte Feuerwehrabschnitt Allentsteig sowie umliegende Feuerwehren alarmiert. Noch immer gehen Meldungen über Notruf 122 sowie bei der Einsatzleitung in Allentsteig (derzeit mit Bezirksführungsstab sowie Mitglieder FF Allensteig besetzt) über offene Einsätze ein. Am Nachmittag unterstützen der KHD Zug aus Gr. Gerungs und aus Zwettl mit 82 Feuerwehrkräften.
Auch das Bundesheer ist mit Arbeitskorb und Teleskopladern sowie einer Gruppe des Pionierbataillon 3 / Melk im Einsatz.

Die Einsatzleitung bittet um Geduld bei der Bevölkerung, alle Einsätze welche gelistet sind, werden laufend abgearbeitet. Konzentriert wird sich bei den Einsätzen vorrangig auf Wohnhäuser. „Oberste Priorität“ hierbei hat die Sicherheit der eingesetzten Mitglieder. Die zwei Mitglieder der FF Schwarzenau welche sich gestern verletzt haben, sind nur leicht verletzt und mussten im Krankenhaus Horn behandelt werden. (laut Ausschreibung Facebook FF Schwarenau)

Abdeckplanen und weitere Einsatzmaterialien wurden vom NÖ-Feuerwehrsicherheitszentrum aus dem KHD-Lager / Tulln angeliefert.

Die Planungen für den morgigen Samstag laufen ebenfalls, durch die Einsatzleitung wurden bereits ein KHD-Zug aus Ottenschlag, sowie zwei KHD Züge aus Waidhofen/Thaya alarmiert.

Auch außerhalb von Allentsteig stehen noch Feuerwehren im Einsatz um die Beschädigungen der letzten Nacht einzudämmen. Besonders stark betroffen sind hier die Orte Thaua, Echsenbach und Göpfritz/Wild, Reinsbach, Bernschlag,...

24.06.2021
Gegen 17:30 Uhr gingen die ersten Notrufe in den Alarmzentralen über Sturmschäden und Hagelschäden auf Dächern ein. Zahlreiche Feuerwehren aus dem Feuerwehrabschnitt, sowie umliegenden Gemeinden standen bis in die Nachstunden im Einsatz. Die arbeiten wurden immer wieder durch aufkommenden Wind und Regenfall erschwert. Zur Unterstützung wurden Hubsteiger aus Raabs, Waidhofen/Thaya und Zwettl angefordert.

Fotos

20210625 125205 20210625 125510 20210625 130636 20210625 131331 20210625 133540 20210625 133957 20210625 134627 20210625 134751 20210625 134848 20210625 135148 20210625 135321 img 20210625 wa0011
img 20210625 wa0012 img 20210625 wa0015 20210625 125510 20210626 191323

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.